Empfehle uns & spare

Vegetarische Lasagne
mit Ricotta

Eine weitere Runde für die Flexitarier, Lasagne mit Ricotta und Spinat. Dieses Rezept wird wirklich jeden am Tisch überzeugen. Das Besondere ist vor allem die Tomatensauße und in Verbindung mit der Spinat-Käsefüllung einfach nur schlemmergeeignet. Ein frischer Salat rundet das Erlebnis mit der richtigen leichten Note ab.
Vorbereitungszeit 45 Min.
Kochzeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 9
Kalorien 337 kcal

Zutaten
  

Für die Tomatensauce

  • 4 große Knoblauchzehen
  • 2 EL ungesalzene Butter
  • 800 g zerstoßene Tomaten wenn möglich feuergeröstet
  • 400 g Tomatensauce wenn möglich feuergeröstet
  • 1 TL getrocknetes Basilikum
  • 1 TL getrockneter Estragon (oder Oregano)
  • ¾ TL Salz
  • 1 EL Speisestärke (oder Pfeilwurzelstärke)

Für die Lasagne

  • 10-12 Lasagne-Blätter (ca. 250g, ggf. glutenfrei)
  • 150 g Babyspinat (oder8 Tassen gehackter Spinat)
  • 2 EL gehackter frischer Thymian
  • 2 TL Schale von 1/2 Zitrone
  • 350 g Ricottakäse (2 Tassen)
  • 1 Tasse geriebener Parmesankäse
  • 350 g geriebenerMozzarella-Käse (3 Tassen)
  • 1 TL Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Vorheizen: Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

Die Nudeln kochen

  • Einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Die Nudeln nach Packungsanweisung unter häufigem Umrühren bis kurz vor al-dente kochen.
  • Die Nudeln abgießen, dann ein Backblech mit etwas Olivenöl beträufeln. Lege die Nudeln flach auf das Blech und drehe sie dann um, damit sie mit Olivenöl bedeckt sind und nicht kleben bleiben.

Die Tomatensauce

  • Den Knoblauch hacken. Die Butter in einem Topfbei mittlerer Hitze schmelzen. Den Knoblauch hinzufügen und unter häufigem Rühren anbraten.
  • Sobald der Knoblauch nach etwa 1 bis 2 Minuten duftet, die Hitze herunterschalten und vorsichtig die Tomaten, die Tomatensoße, Basilikum, Estragon oder Oregano, Salz und einige Spritzer schwarzen Pfeffer hinzufügen.
  • 1/4 Tasse der Soße abnehmen und mit der Speisestärke verrühren, dann wieder in die Pfanne geben (dadurch wird die Soße eingedickt).
  • Auf kleiner Flammeköcheln lassen, während der Rest des Rezepts zubereitet wird, mindestens 15vMinuten. Wenn die Sauce fertig ist, den Topf vom Herd nehmen.

Der Spinat

  • In einer großen Pfanne den Spinat und 1/4 Tasse Wasser anhäufen und unter häufigem Rühren kochen, bis es vollständig eingegart und reduziert ist, ca. 3 Minuten (der Spinat reduziert sich beim Kochen erheblich; falls nötig, in Chargen sautieren).
  • Mit 2 Prisen Salz bestreuen und umrühren, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen die überschüssige Flüssigkeit mit den Händen herausdrücken und wegwerfen.
  • Den Spinat grob hacken.

Die Käsefüllung vorbereiten

  • Den Thymian abzupfen und die Blätter grob hacken. 1,5 Esslöffel Thymian in eine mittelgroße Schüssel geben und etwa 1/2 Esslöffel für den Belag der Lasagne aufheben.
  • Zitronenschale, Muskatnuss, Ricotta-Käse, 3/4 Tasse Parmesan, 2 Tassen geriebenen Mozzarella-Käse, Salz und einige Mühlendrehungen schwarzen Pfeffer in die Schüssel geben. Umrühren.

Die Lasagne schichten

  • In einer großen Auflaufform 1/2 Tasse Tomatensoße auf dem Boden der Form verteilen.
  • Dann eine Schicht Lasagneplatten,die Hälfte der Käsemischung (in Klecksen, dann verteilen), die Hälfte des Spinats und etwa 1 Tasse Tomatensoße darüber geben. Wiederhole den Vorgang: 1 Lage Nudeln (je nach Pfanne musst Du eine Lasagneplatte für die Seite halbieren),die restliche Käsemischung, der restliche Spinat und 1 Tasse Tomatensauce.
  • Zum Schluss mit Lasagneplatten bedecken (auch hier muss eventuell eine Plattefür die oberste Schicht halbiert werden), dann die restlichen 1,5 Tassen der Tomatensoße.
  • Das Ganze mit dem übrigen Becher Mozzarella, 1/4 Becher Parmesankäse und 1/2 Esslöffel Thymian bestreuen.

Die Lasagne backen

  • Die Form mit Alufolie abdecken und 40 Minuten lang backen.
  • Vorsichtig die Folie entfernen und weitere 10 Minuten backen, bis der Käse blubbert und gebräunt ist.
  • Vor dem Servieren 15 Minuten ruhen lassen (so kann die Lasagne fest werden).

Notizen

Die Reste können 2 bis 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt und dann im Backofen wieder aufgewärmt werden. (Du kannst die Reste auch einfrieren: Am einfachsten ist es, die Lasagne in einzelne Portionen zu schneiden und diese in separaten Behältern einzufrieren. Zum Wiederaufwärmen die vegetarische Lasagne im Kühlschrank auftauen lassen, dann in eine Auflaufform geben, mit Folie abdecken und bei 200 Grad etwa 15 Minuten lang aufwärmen, bis sie durchgewärmt ist).
Keyword Flexitarisch, Mediterran, Vegetarisch
Falls Du das Rezept doch mit Fleisch (z.B. Hackfleisch, Dönerfleisch oder Frikadellen) machen möchtest, kannst du das auch hier online bestellen.
Warenkorb

Weiterempfehlen & Mitverdienen

X
Registriere Dich um Deinen Link zu teilen
Registrieren
Scroll to Top